Werkstätte für Orgelbau

Benedikt Friedrich

Kreuzplus

In der aktuellen Ausgabe von kreuzplus geht es um das Thema „Neuanfang“. Dabei thematisiert das Fernsehmagazin des Bistums Eichstätt den Neuanfang von Menschen im Leben und im Glauben, die Renovierung einer Kirche und die Überarbeitung einer Orgel.

Dabei wurden wir im vergangenen Jahr bei den Arbeiten der Bittner-Orgel in der kath. Kirche Hl. Familie in Reichelsdorf begleitet.
Den Beitrag gibt es hier zu sehen.

Orgelüberarbeitung Kleingesee

Seit Beginn des Jahres sind wir mit den Arbeiten an der Orgel in Kleingesee beschäftigt.
Das Instrument wurde im Jahre 1937 durch die Orgelbaufirma Dietmann / Lichtenfels als Opus 64 errichtet.
Das Pfeifenwerk mit 11 klingenden Registern steht auf liegenden Taschenladen (System Dietmann), welche rein pneumatisch angesteuert werden.

Weiterlesen ...

Nanu!?

In der aktuellen Weihnachtsausgabe der Zeitschrift nanu!? stehen wir dem Kinderreporter Rede und Antwort.

Reichelsdorf Hl. Familie

Kurz vor Weihnachten konnten wir die Arbeiten an der Bittner-Orgel in Reichelsdorf fertigstellen.

Das Instrument wurde im Jahre 1939 durch die Orgelbauanstalt Josef Bittner / Eichstätt errichtet und im Jahre 1968 um weitere 5 Register erweitert. Die Orgel besitzt heute 21 klingende Register, verteilt auf zwei Manualen und Pedal. Das Pfeifenwerk steht auf sog. Kegelladen, welche in Ton- und Registertraktur elektropneumatisch angesteuert werden.

Begleitet wurden die Arbeiten vom Bistum Eichstätt. Hier wird es Mitte Januar einen entsprechenden Videobeitrag geben.
Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Weiterlesen ...

Auszubildende im Orgelbau

Im Zuge der Reinigung der Orgel in Windsbach Anfang August, wurden wir vom Team der Stabsstelle für Medien und Öffentlichkeitsarbeit des Bistum Eichstätt begleitet.
Entstanden ist ein Beitrag über das Thema Nachwuch im Orgelbau mit unserem Azubi Philipp.

Steinmeyerorgel Geroldshausen

Über die Sommermonate durften wir die Steinmeyer-Orgel in Geroldshausen überarbeiten.

Das Instrument wurde im Jahre 1908 als pneumatische Taschenlade (liegend) durch die Fa. Steinmeyer / Oettingen in Bay. als Opus 993 errichtet.

Die Orgel durften wir bereits die vergangenen 21 Jahre betreuen. Der Spieltisch samt pneumatischen Koppeln wurde im Jahre 1998 durch unsere Werkstatt restauriert.

Weiterlesen ...

Reformations-Gedächtnis-Kirche

Im Zeitraum vom 3. April bis 29. Juli durften wir die große Steinmeyer-Mayer-Orgel der Reformations-Gedächtnis-Kirche in Nürnberg überarbeiten.

Das Instrument wurde ursprünglich 1949 von der G.F.Steinmeyer & Co. aus Oettingen als Opus 1774 erbaut. Im Jahre 1988 wurde das Orgelwerk durch die Fa. Mayer Umgebaut und Erweitert. Das Werk besitzt heute 45 klingende Register mit 60 Pfeifenreihen verteilt auf drei Manualen und Pedal.

Über die Arbeiten wurden in einem Bericht des Sonntagsblattes sowie in einem Fernsehbericht der Medienwerkstatt-Franken berichtet.
Ebenso durften wir in der Bayern 2 Sendung "Zeit für Bayern" zu Wort kommen.

Weiterlesen ...