Werkstätte für Orgelbau

Benedikt Friedrich

Gleich zu Beginn des neuen Jahres dürfen wir die Orgelbauwerkstatt Sandtner bei der Reinigung und Überholung der großen Rieger-Orgel (IV/69Reg.) in Rothenburg o.d.T. unterstützen.

Nach 30 Jahren der regelmäßigen Stimmung des Instrumentes, freut es uns sehr bei den Arbeiten dabei sein zu dürfen.

Bereits im Jahre 1989 durften wir die Strebel-Orgel in Großhaslach im Zuge der Kirchensanierung überarbeiten.

Damals lag der Schwerpunkt auf der Überarbeitung der Windladen und des Pfeifenwerkes. In diesem Sommer wurden neben der Reinigung und Entfernung von Schimmel die Klaviaturen überarbeitet.

Im Frühjahr/Sommer durften wir die elektropneumatische Steinmeyer-Orgel in Walkersbrunn überarbeiten und die Taschenventile (stehend) teilweise ersetzen.

Die Orgel in Walkersbrunn wurde im Jahre 1951 durch die Fa. G.F. Steinmeyer / Oettingen i. Bay. als Opus 1799 errichtet. Das Instrument besitzt 14 klingende Register verteilt auf zwei Manuale und Pedal.

Zu Beginn des Jahres haben wir mit der Überarbeitung der Steinmeyer-Orgel in der Evang.-luth. Stadtkirche St. Veit in Wunsiedel begonnen, welche wir Ende Mai abschließen konnten.

Das Instrument wurde ursprünglich im Jahre 1906 von der Orgelbaufirma G.F.Steinmeyer & Co. aus Oettingen als Opus 895 erbaut und 1954 umgebaut und erweitert. Das Werk besitzt heute 39 klingende Register (zzgl. zwei Transmissionen) verteilt auf drei Manualen und Pedal. Die Windladen wurden ursprünglich als rein pneumatische Taschenladen erbaut und 1954 elektrifiziert.